odoo-sap-business-one

Ein Benchmark – odoo / SAP Business One

Der Vergleich von odoo und SAP Business One basiert auf einzelnen Funktionen.
Es ist ein Vergleich zwischen einem sehr teuren und komplizierten ERP System (SAP) und einer modernen, agilen und viel günstigeren ERP Software odoo. Wenn Sie glauben, dass odoo in einem funktionalen Vergleich mit SAP Business One nicht besteht, dann vergleichen Sie doch selbst mit Hilfe unserer Vergleichstabelle.

Vergleich von Funktionen – odoo / SAP Business One

 

Funktion odoo SAP Business One
 
General - Generell
Multi-Warehouse, mehrfache Lager ja ja
Storage Locations  (Bins), Lagerorte ja ja
Bin Replenishment, Wiederauffüllen je Lagerort ja ja
Mobile Device Support, Mobile-Unterstützung ja ja
Multi-Company, Mandantenfähigkeit ja ja
Multi-Currency, mehrere Währungen ja ja
Multi-Language, Mehrsprachigkeit ja ja
Package Management / Cartoning ja ja
Freight Carrier Integration, Integration Logistikpartner ja ja
Manage Consignee Stocks, Kundenlager verwalten ja ja
EDI (Electronic Data Interchange) nein ja
   
Products - Produkte
Non-Stocked Inventory – Nicht vorrätiges Inventar ja nein
Multiple Variants, Mehrfach-Varianten ja nein
Multiple Units of Measure, Mengeneinheiten ja ja
Inter-class UoM Conversion, Konvertierung Mengeneinheiten ja ja
Variant Matrix janein
   
Traceability - Rückverfolgbarkeit
Lots / Serials, Los- und Serienummern ja ja
Up / Down Traceability, Rückverfolgbarkeit ja nein
360° Traceability, Rückverfolgbarkeit ja nein
Expiration Dates, Ablaufdaten ja ja
Cycle Counting, Zykluszählung ja ja
   
Reporting - Berichtswesen
Inventory Forecasts, Inventur-Vorhersage ja ja
Inventory Valuations, Inventur-Bewertung ja ja
ABC Analysis, ABC Analysen (ja)(ja)
   
Barcode Support – Barcode Unterstützung
QR Code Support, QR-Code Unterstützung nein nein
RFID Support, RFID Unterstützung nein nein
Lots / Serial Numbers, Los und Serienummern ja nein
Receptions, Empfangsbestätigung ja nein
Picking, Rüsten ja nein
Internal Moves, interne Warenbewegung ja nein
Delivery Orders, Lieferscheine ja nein
Inventory Adjustments, Inventur ja nein
   
Routing - Routen
FIFO / LIFO ja ja
Customizable Routes, individuelle Routen ja nein
Putaway Strategies, Einlagerungs-Strategien ja nein
Wave Picking, Kommissionierwellen ja nein
Batch Picking, Kommissionieren mit Mehrfachbestellungen jaja
Zone Picking, Kommissionieren nach Zonen ja nein
Cluster Picking, Kommissionierwellen mit Mehrfachbestellungen (nein)nein

Cross-Docking, Waren von Lieferanten vorkommissioniert

geliefert

ja nein
Putaway Location By Size, Weight, & Capacity, Einlagerung nach Grösse, Gewicht, Regalgrösse nein nein
   
Supply Chain - Wertschöpfungskette
Vendor Data Management, Lieferantendaten verwalten ja ja
Vendor Pricelist Management, Lieferantenpreise verwalten ja ja
Inbound Quality Control, Qualitätssicherung beim Einkauf ja nein
Dropshipping, Streckengeschäft ja ja
   
Purchase - Einkauf
Purchase Requests, Lieferantenanfragen ja ja
Purchase Orders, Lieferantenbestellungen ja ja
Purchase Approval Workflow, Freigabeprozess bei Bestellungen ja ja
Request for Quotations, Anfrage für Lieferantenofferte ja ja
Contracts / Purchase Agreements, Liefer-Rahmenvertrag ja nein
   
Automated Procurements - Automatische Beschaffung
Minimum Stock Rules, Minimal-Bestandesregeln ja ja
Make-to-Order, Bestelle von Auftrag (Verkaufsauftrag oder Fertigungsauftrag) ja ja
Master Production Schedule, Produktions- und Forecastplanung ja nein
   
Manufacturing Master Data – Herstellungs- und Produktions-Stammdaten
Multi-Level BoM, Hierarchische Stücklisten ja ja
Byproducts / Coproducts, Nebenprodukte / gemeinsam produzierte Produkte ja nein
Routings, Routen ja nein
Subassemblies, Baugruppen oder Komponenten ja ja

One BoM for Multiple Product Variants, generische Stückliste

für mehrfache Variantenprodukte

ja nein
BoM versions, Stücklistenversionierung ja ja
Multiple BoM / Routing, Routen auf Mehrfach-Stücklisten ja ja
   
Planning - Herstellungs-Planung
Demand Forecasting, Bedarfs-Vorhersagen ja ja
MRP I Scheduler, Herstellungplanung Stufe 1 ja ja
MRP II Scheduler, Herstellungplanung Stufe 2 ja nein
Master Production Schedule, Hauptproduktionsplan ja nein
Gantt Chart Scheduling w / Drag & Drop, Planung mit Gantt-Tabelle (Liste), Drag&Drop-Funktion ja ja
Kanban Planning, Planung mit Kachel-Ansicht, Drag&Drop-Funktion ja nein
Production Calendar, Produktions-Kalender ja nein
Infinite Capacity Scheduling, unendliche Kapazitätsplanung ja ja
Finite Capacity Scheduling, endliche Kapazitätsplanung ja nein
Available to Promise, Verfügbarkeits-Bestätigung nein nein
Multiple Scheduling Plans, mehrfache Planungspläne nein nein
Delivery Date Calculation (Backwards Scheduling), Berechnung des Lieferdatums mit Rückwärts-Berechnung ja nein
Production Order Splitting / Merging, Aufteilung oder Zusammenführung von Fertigungsaufträgen nein nein
   
Operations - Herstellungs-Operationen
Manufacturing / Production Orders, Fertigungsaufträge / Arbeits- oder Werkaufträge ja ja
Job Tracking, Auftragsverfolgung ja ja
Work Orders / Operations, Arbeits- oder Werkaufträge / Arbeitsschritte / Fertigungsstufen ja nein
Automated Time Tracking, Automatische Zeiterfassung ja nein
Disassembly Orders, Demontageaufträge ja ja
Subcontract Manufacturing, Fertigung von Unteraufträgen ja ja
Rework / Repair, Nacharbeiten / Reparaturen ja nein
Scrap, Ausschuss ja ja
Disposal Strategies, Entsorgungsstrategien ja nein
Kits, Bausätze (Entnahmelisten) ja ja
Edit Individual Production BoMs, Bearbeitung von individuellen Fertigungs-Stücklisten nein ja
   
Costing  - Kalkulation
Perpetual Inventory Valuation, Fortwährende, laufende Inventurbewertung ja ja
Periodic Inventory Valuation, periodische Inventurbewertung ja ja
Standard Price, Standard-Kosten ja ja
FIFO, Fist In First Out ja ja
Landed Costs, Integration von externalisierten Produktkosten (Zoll, Transport, Versicherung etc.) ja ja
Actual Production Labor, aktuelle Produktionsarbeit ja nein
Production Order Costing, Kosten von Fertigungsauftrag ja ja
   
Shop Floor Control - Fertigungssteuerung
Shop Floor Terminals, Werkstatt-Terminals ja nein
Production Activities, produktive Aktivitäten ja ja
Non-Produciton Activities, nicht produktive Aktivitäten ja nein
Time Tracking, Zeiterfassung ja nein
Messages on Work Orders, Mitteilungen auf Werkaufträgen (Arbeitsaufträgen) ja nein
Barcode Support, Barcode-Unterstützung ja nein
Equipment / Machine Management, Ausrüstungs- und Maschinen-Management ja nein
Work Instructions on Work Orders, Arbeitsanleitungen auf Werkaufträgen (Arbeitsaufträgen) ja nein
Maintenance Requests from Shop Floor Terminal, Wartungsanfragen direkt von Werkstatt-Computern ja nein
   
Human Resources - Personalwesen
Schedule Management, Zeitplanmanagement ja nein
Touchscreen Attendance, Präsenzzeit erfassen mit Touchscreen ja nein
Timesheets, Arbeitszeiterfassung ja nein
Breaks, Pausen ja nein
Overtime, Überzeit ja nein
Vacation / Injury, Ferien, Absenzen ja nein
   
Reporting and Forecasting – Berichtswesen und Forecast
Overall Equipment Efficiency, Gesamt-Effizienz ja nein
Work Time, Arbeitszeit ja ja
Demand Forecast, Nachfrageprognose ja ja
Maintenance KPIs, Wartungs-Auswertungen (KPI’s) ja nein
Production Costs Analysis, Produktionskosten-Analysen ja ja
Up / Downstream Traceability, vor- und nachgelagerte Rückverfolgbarkeit ja ja
Analytic Accounting, Kostenstellen ja ja
CSV Export ja ja
Dynamic Pivot Tables, dynamische Pivot-Reports ja nein
Dashboards ja ja
Save Custom Reports, Individuelle Reports speichern ja ja
   
Maintenance Scheduling and Request Handling – Wartungs-Anfragen und -Planung
Schedule Preventive Maintenance, Planung vorbeugender Wartungsmassnahmen ja nein
Maintenance Kanban, Wartungsplanung mit Kanban ja nein
Maintenance Calendar, Wartungskalender ja nein
Shop Floor Integration, Werkstatt-Integration ja nein
Multiple Teams / Sites, mehrere Teams / Standorte ja nein
Asset Management, Anlagemanagement ja nein
Subcontract Repair, Reparatur von Unteraufträgen ja nein
Job Tracking, Auftragsverfolgung ja nein
   
Parts-Management – Ersatzteil-Management
Inventory Management, Bestandesverwaltung ja ja
Purchasing Integration, Integration Einkauf ja ja
Rotating Asset Location, rotierender Asset-Standort ja nein
Equipment Serial Numbers, Seriennummern der Geräte / Maschinen ja nein
Equipment Maintenance History, Gerätewartungsverlauf ja nein
Dealer Portal, Händlerportal ja nein
   
QMS Quality Control – Qualitätsmanagement - Qualitätskontrolle
At Reception, bei Wareneingang ja nein
In-Process, im Prozess, während Bearbeitung ja nein
Before Delivery, vor Auslieferung ja nein
Inventory Quarentine, Inventar-Quarantäne ja nein
   
Quality Checks – Qualitätsprüfungen
Quality Control Plan, Qualitätskontrollplan ja nein
Pass / Fail Checks, Prüfungen, Fehlerprüfungen ja nein
Measurement Checks, Messprüfungen ja nein
Quality Alerts / Nonconformance Documents, Qualitätswarnungen, Nichtkonformitäts-Dokumente ja nein
Print Nonconformance Documents, Nichtkonformitäts-Dokumente drucken nein nein
Corrective Actions, Korrekturmassnahmen ja nein
   
ISO9001 Tools
Documentation Management, Dokumentations-Management   
Customer Satisfaction Surveys, Kundenzufriedenheits-Analysen ja nein
Customer Complaints Management, Kunden-Beschwerdemanagement ja nein
Traceability of Operations, Rückverfolgbarkeit von Operationen und Vorgängen ja nein
Resources Management, Ressourcenverwaltung ja nein
   
Reports, Berichte
Nonconformance Costs, Kosten für Nichtkonformität nein nein
   
Product Lifecycle Management – Produktlenebszyklus-Management
Engineering Change Orders (ECOs), Verwalten von Änderungsaufträgen ja nein
BoM Version Management, Verwalten von Stücklisten-Versionen ja nein
Routing Version Management, Verwalten von Routen-Versionen ja nein
MRP Integration, Integration der gesamten Fertigung ja nein
Centralized BoM Management, Zentrale Stücklisten-Verwaltung ja nein
   
ECO Management
Approval Workflows, Genehmigungsverfahren ja nein
BoM Version Difference Viewer, Vergleich von Stücklisten-Versionen ja nein
Bulk BoM Updates, Stücklisten-Updates für Zwischenprodukte ja ja
Notification Mechanism, Benachrichtigungs-System ja nein
Project eMail Gateway, Projekt-E-Mail Verwaltung ja nein
ECO Costing, Öko-Kalkulation nein nein
   
Third-Party CAD Integrations – Integration Drittanbieter
AutoCAD, 3D CAD-Programm nein nein
SolidWorks, 3D CAD-Programm nein nein
Autodesk, 2D und 3D Design nein nein
   
Usability & Productivity – Benutzerfreundlichkeit und Effizienz
Full Web Interface, volle Web-Browserunterstützung ja nein
Responsive Mobile UI, Responsive Webdesign ja ja
Android Native App ja ja
iOS Native App nein ja
   
Market Place – Marktplatz
App Store / Add-ons, Downloadseite für Apps und Zusatzmodule ja ja
   
Subjective Ratings – Subjektive Beurteilung
Ease of Use, einfach zu bedienen ***** **
Navigation and Search, Navigation und Suche ***** ***
Data Entry, Dateneingabe, Formulare ***** ***
Mobile App, mobile Anwendung **** *
Reports Flexibility, Flexibilität Berichtswesen **** *****
   
Customer Satisfaction – Kundenzufriedenheit
G2crowd rating 4.1/5 4.0/5
GetApp rating 4.12/5 4.16/a
Capterra rating **** ****
   
Pricing & Conditions
Pricing, Preise $25 / Benutzer / Monat $2,975 / Benutzer
fortwährend + 18% pro Jahr
Contract Duration, Vertragsdauer monatlich / jährlich jährlich
Five Year Cost, 50 Users, Gesamtkosten 50 Benutzer, fünf Jahre $ 75'000.-- $ 282'625.--
Free Trial, kostenlose Demoversion ja nein
New Version Upgrades Included, kostenloser Upgrade auf nächste Hauptversion ja ja
Update Service Included, Upgrade-Service inklusive janein
Cloud Offer Available, Cloud-Version verfügbar ja ja

 

Benutzeroberfläche

Benutzerfreundlichkeit, insbesondere für eine Enterprise-Software, ist ein oft benutztes Kriterium und ein wichtiger Aspekt bei der Wahl einer ERP-Lösung. Von der Benutzerfreundlichkeit hängt viel Effizienz oder Ineffizienz für die Benutzer der Software ab. Je einfacher die Software zu bedienen ist, je intuitiver Prozesse ausgeführt werden können und je weniger Fehloperationen durch Benutzer erzeugt werden, um so weniger Kosten verursacht die ERP-Software für das Unternehmen im laufenden Betrieb. Zudem wir eine Software von Benutzern, die täglich mit dem System arbeiten, mehr geschätzt, wenn die Software einfach zu bedienen ist. Zudem wird die Software basierend auf diesem Effekt auch schneller eingeführt.

Auf Kostenseite vergleicht man oft nur die externen Fremd-Kosten für Lizenzen und externe Implementation. Dabei sind gerade die internen Kosten in Unternehmen ein wichtiger, oft nicht beachteter – nicht einmal bekannter, Kostenfaktor.

Dies gilt vor allem auch für den Bereich der Produktion, wo Benutzer in einer lauten Umgebung arbeiten, mobile Arbeitsplätze bedienen, Schutzkleidung tragen müssen oder anderen Einschränkungen im Vergleich zu einem Büroarbeitsplatz ausgesetzt sind. Also überall, wo man ohne Gross-Bildschirm, Tastatur und Computermaus arbeiten soll.

Deshalb muss das Interface einer Produktions-Software diesen besonderen Umständen an Arbeitsplätzen für die Herstellung Rechnung tragen.

Aus diesen Gründen haben wir beim Vergleich der Software-Oberfläche besonders darauf geachtet, dass diese gezeigten Screens einen Eindruck der visuellen Elemente vermitteln und wie sich das Interface für eine Produktionsumgebung eignet.

Obwohl es schwierig ist, die Benutzerfreundlichkeit einer Software mit einem statischen Screenshot zu zeigen, sollen diese Vergleichsbilder doch einen ersten Eindruck vermitteln. Die weiteren Informationen in der Vergleichstabelle oben sollen bei einer Analyse zusätzliche Informationen für eine Analyse vermitteln.

User Interface

User Interface – Odoo and SAP Business One
Benutzeroberfläche - odoo und SAP Busness One

 

 

Odoo - BoM

Odoo - BoM
Odoo - Stückliste

 

 

Odoo - Production Scheduling

Odoo - Production Scheduling
Odoo - Produktionsplanung

 

 

SAP Business One - BoM

SAP Business One - BoM
SAP Business One - Stückliste

 

 

SAP Business One - Product Master Data

SAP Business One - Product Master Data
SAP Business One - Produkt-Stammdaten

 

 

Zusammenfassung

Viele Unternehmen sind gut beraten, wenn sie die Wahl einer ERP Lösung auf einem genauen, auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmten Vergleichsprozess abstützen.

Die Komplexität der Produktionsworkflows, der Fertigungstiefe, der Prozesse der Beschaffung und der Produktionsplanung, die Grösse der Organisation sowie das Wachstum, die Lagerwirtschaft und die nötigen (oder unnötigen) finanziellen Investitionen sowie die Komplexität der Wartungs- und Supportaufgaben sind in der Regel sehr hoch.

Wir möchten mit dieser Vergleichs-Liste eine Hilfestellung bieten. Gerne beraten wie Sie zu einzelnen Themen, damit Sie die für Ihr Unternehmen die richtige Entscheidung finden.

 

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Interesse:
Tel:              071 221 00 50
E-Mail:     info@giordano.ch