50% kaufen per Tablet ein

50% kaufen per Tablet ein

Tablets werden am ehesten (64 Prozent) zum Verfassen von E-Mails genutzt, auf dem zeiten Rang (60 Prozent) befindet sich das Surfen im WWW. Diese Information beruht auf einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbands Bitkom. Das Betrachten von Fotos (48 Prozent) rangiert neben dem aufrufen sozialer Netzwerke (46 Prozent) und dem gleichzeitigen Surfen zum Fernsehen (46 Prozent) ebenfalls weit oben bei den Usern. Etwas mehr als jeder Dritte blättert durch virtuelle Zeitungen, 25% editiert darauf Dokumente und elf Prozent verwenden ihr Tablet als Universalfernbedienung für Musikanlagen sowie TV-Geräte.

Größere Unterschiede bestehen bei den verschiedenen Altersgruppen. Jüngere Altersgruppen zwischen 20 und 29 Jahren konsumieren häufiger Medien. So brauchen 71 Prozent dieser jungen Menschen Tablets für Gaming-Apps. 50- bis 59-Jährige finden deutliche weniger Anklang an Spielen, hier sind es lediglich 47 Prozent. Beinahe 50 Prozent der 20- bis 29-jährigen spielen Musik ab, Filme und Serien werden von 42 Prozent betrachtet. Bei den 50- bis 59-Jährige hingegen sind es gerade mal 35 respektive 17 Prozent. Der Bitkom-Experte Michael Schidlack meint: „Die Möglichkeit, den Touch-Rechner immer mitnehmen zu können, sowie die eingebauten hochauflösenden Bildschirme und eine stetig wachsende Zahl von Apps aus dem Medienbereich machen ihn als Unterhaltungsgerät zunehmend beliebter“. Als Informationsquelle diente eine repräsentative Umfrage der Bitkom Reasearch unter 509 Tablet-Nutzern von 14 Jahren und aufwärts.

Ältere User werden jedoch immer aktiver, was den Gebrauch von sozialen Netzwerken angeht, wie eine Befragung der Bitkom Research aufzeigt. Beinahe zwei Drittel aller Internetuser zwischen 50 und 64 Jahren besitzen mindestens ein Konto auf einem der sozialen Netzwerke.

Kategorien: E-MarketingAnzahl der Ansichten: 4670

TAGs:

Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.